Die Preisträger und Geförderten

Entsprechend dem Stiftungszweck wurden folgende jungen Wissenschaftler mit Preisen der Dr.-Ing. Siegfried Werth Stiftung ausgezeichnet, oder Ihre wissenschaftliche Entwicklung durch Stipendien gefördert:

2017 Marc Fischer, Technische Universität Braunschweig
Preis für hervorragende Dissertationen
„Deflektometrie in Transmission – Ein neues Messverfahren zur Erfassung der Geometrie asphärischer refraktiver Optiken“
2017 Anton Sigl, Technische Hochschule Deggendorf
Preis für besonders gute Bachelorarbeiten
„Konstruktion und Bau eines modularen CT-Systems für Mikro- und Sub-µ-Anwendungen“
2016 Angela Klein, Friedrich-Schiller-Universität Jena
Preis für hervorragende Dissertationen
„Scanning Near-Field Optical Microscopy: From Single-Tip to Dual-Tip Operation“
2016 Ruedi Jung, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Preis für hervorragende Masterarbeiten
„Untersuchungen zur Auswirkung verschiedener Einflussgrößen auf dimensionelle Computertomographie-Messungen“
2015 Wito Hartmann, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Preis für hervorragende Dissertationen
„Mess- und Auswertestrategien zur modellbasierten Bewertung funktionaler Eigenschaften mikrostrukturierter Oberflächen“
2015 Lizhuo Chen, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Preis für hervorragende Dissertationen
„Light Refractive Tomography for Noninvasive Ultrasound Measurements in Various Media“
2015 Mario Salzinger, Technische Hochschule Deggendorf
Preis für besonders gute Bachelorarbeiten
„Untersuchung der Filtereigenschaften beim Messen mit industrieller Computertomographie im Vergleich mit taktilen Messsystemen“
2015 Michael Zürch, Friedrich-Schiller-Universität Jena
Preis für hervorragende Dissertationen
„High-Resolution Extreme Ultraviolet Microscopy“
2014 Sebastian Pollmanns, Lehrstuhl für Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen
Preis für hervorragende Dissertationen
„Bestimmung von Unsicherheitsbeiträgen bei medizinischen Computertomografiemessungen für die bildbasierte navigierte Chirurgie“
2014 Julia Kroll, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
Preis für hervorragende Dissertationen
„Aufgabenangepasste, kontrollierte Oberflächenextraktion aus 3D-Computertomographiedaten“
2014 Marcus Große, Friedrich-Schiller-Universität Jena
Preis für hervorragende Dissertationen
„Untersuchungen zur korrelationsbasierten Punktzuordnung in der stereophotogrammetrischen 3D-Objektvermessung unter Verwendung von Sequenzen strukturierter Beleuchtung“
2014 Nicolai-Andre Brill, Fraunhofer IPT, Aachen
Preis für hervorragende Masterarbeiten
„Entwicklung eines polarisationssensitiven optischen Kohärenztomographie (OCT) Systems zur Echtzeitmessung semitransparenter Materialien“
2013 Jens Thomas, Friedrich-Schiller-Universität Jena
Preis für hervorragende Dissertationen
„Mode control with ultra-short pulse written fiber Bragg gratings“
2013 Carl Alexander Schuler, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Preis für hervorragende Dissertationen
„Erweiterung der Einsatzgrenzen von Sensoren für die Mikro- und Nanomesstechnik durch dynamische Sensornachführung unter Anwendung nanometeraufgelöster elektrischer Nahfeldwechselwirkung“
2013 Frau Johanna Witte,
Preis für besonders gute Studienarbeiten
„Konzept zur Messung tiefliegender Sacklochdurchmesser“
2012 Dr.-Ing. Philipp Krämer, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Preis für hervorragende Dissertationen
„Simulationsgestützte Abschätzung der Genauigkeit von Messungen mit Röntgen-Computertomographie“
2012 Martin Peterek, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
Preis für hervorragende Diplomarbeiten
„Mosaik-Gitter-Kompressor für Femtosekunden-Laserimpulse hoher Energie“
2012 Ekaterina Pshenay-Severin, Friedrich-Schiller-Universität Jena
Preis für hervorragende Dissertationen
„Design, Realisierung und Charakterisierung von optischen Metamaterialien mit negativer Brechzahl“
2012 Jan-Hinrich Eggers, Technische Universität Braunschweig
Preis für hervorragende Diplomarbeiten
„Entwicklung der Beleuchtungsoptik einer Mikrostreifenprojektionseinheit“
2012 Florian Flad, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Preis für hervorragende Studienarbeiten
„Validierung einer Messunsicherheitssimulation für Röntgen-Computertomographie“
2011 Dr. Marco Hornung, Friedrich Schiller Universität Jena
Preis der Dr.-Ing. Siegfried Werth Stiftung für hervorragende Dissertationen
„Mosaik-Gitter-Kompressor für Femtosekunden-Laserimpulse hoher Energie“
2010 Dipl.-Phys.Daniel Weigel, Friedrich-Schiller-Universität Jena
Preis der Dr.-Ing. Siegfried Werth Stiftung für hervorragende Master- bzw. Diplomarbeiten
„Auflösungssteigerung bei optischen Rastermikroskopen mit Hilfe eines bildinvertierenden Interferometers“
2008 Dipl.-Ing. Andreas Gläser, Westsächsische Hochschule Zwickau
- Promotionsstipendium -
2006 Dr.-Ing. Jens Pannekamp, Fraunhofer IPA, Stuttgart
Dr.-Ing. Siegfried Werth Preis
"Adaptive Verfahren zur Bewertung texturierter Oberflächen"
2005 Dr.-Ing. Marcus Petz, Technische Universität Braunschweig
Dr.Ing. Siegfried Werth Preis
„Rasterreflexions-Photogrammetrie zur Messung spiegelnder Oberflächen“
2003 Dr. Bodo Rosenhahn, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Dr.-Ing. Siegfried Werth Preis
„Pose Estimation Revisited“
2001 Dipl.-Ing. Simon Winkelbach, Technische Universität Braunschweig
Dipl.-Ing. Marcus Jacob, Fachhochschule Jena
Oliver Gächter/Roger Caviezel, Technikum Buchs, Schweiz
Sonderpreise zum 50-jährigen Firmenjubiläum der Werth Messtechnik GmbH
2000 Dr.-Ing. Horst Konstantin Mischo, Fraunhofer Institut Aachen
Dr.-Ing. Siegfried Werth Preis
„Das Virtuelle Interferometer – Modellgestützte Optimierung“
Professor Dr.-Ing. Thomas Luhmann, Fachhochschule Odenburg
Sonderpreis
„Nahbereichs-Photogrammetrie“
1998 Dr.-Ing. Dipl.-Phys. Ralph Peter Knorpp, Fraunhofer Institut Stuttgart
Dr.-Ing. Siegfried Werth Preis
„Formleitlinien für die Flächenrückführung Extraktion von Kanten und Radiusauslauflinien aus unstrukturierten 3D-Meßpunktmengen“
1996 Dr.-Ing. Edgar Reiner Fischer, TU Stuttgart
Dr.-Ing. Siegfried Werth Preis
„Doppelheteroyn-Interferometrie zur Profil- und Abstandsmessung an optisch rauhen Oberflächen“
1994 Dr.-Ing. Christian Troll/Dipl.-Ing. Uwe Kipping, TU Chemnitz-Zwickau
Dr.-Ing. Siegfried Werth Preis
„Transformationsmeßsysteme mit Auswertung von Strichcodestrukturen zur absoluten Weg- und Winkelmessung“
1991 Dr.-Ing. Thomas Sefker, Universität GHS Essen
Dr.-Ing. Siegfried Werth Preis
„Verallgemeinerte Darstellung des Verhaltens isothermer Freistrahlen“
1990 Dr.-Ing. habil. Reimar Lenz, TU München
Dr.-Ing. Siegfried Werth Preis
„Entwicklung einer hochauflösenden CCD-Kamera mit programmierbarer Auflösung“
1988 Dipl.-Ing. Wolfgang Rauh, Fraunhofer IPA, Stuttgart
Dr.-Ing. Siegfried Werth Preis
„Integration der Bildverarbeitung in Profilprojektoren“
 

Werth Newsletter

Interessantes und Aktuelles aus dem Bereich Multisensor-Koordinatenmesstechnik.
Jetzt anmelden!

Suche nach Gerät, Sensor, Anwendung

in Anwenderreportagen, Fachartikeln und Praxistipps